Dattel-Heldin

Dattel-Heldin

Wir geben Heldinnen ein Gesicht

Die Projektidee entstand während einer Bergtour: Viele unserer Frauen – besonders aus den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens – essen Datteln, um nach körperlicher Anstrengung neue Energie zu tanken.

In vielen Gesprächen entdeckten wir ein riesiges Know-how über die reichhaltigen Inhaltsstoffe und Anwendungsmöglichkeiten von Datteln, aber auch ein viel tiefer greifendes Wissen über die gesundheitlichen Anwendungsmöglichkeiten – Datteln als Hausmittel auf Pflanzenbasis: Dattelkugeln, Dattel-Olivenöl-Knoblauch-Tinktur gegen Hals- und Rachenprobleme, Dattelmilch bei Müdigkeit und Energiemangel … 

Dattelkugeln als Einstieg ins Unternehmertum

Und so kamen wir auf die Idee, auf Grundlage dieses immensen Wissens gemeinsam gesunde Produkte mit einem sozialen Mehrwert zu produzieren und zu vermarkten – und haben das Projekt „Dattel-Heldin“ ins Leben gerufen. 

Den Einstieg ins Unternehmertum sollen die Dattelkugeln, sogenannte Energyballs, machen. Die Datteln werden mit verschiedenen gesunden Zutaten wie Gojibeeren, Kurkuma, Ingwer, Zitronengras, Kardamom uvm. gemischt, und (wo passend) reine ätherische Öle hinzugegeben, deren gesunde Wirkung noch um ein Vielfaches höher ist als die der Frucht selbst.

Um die Energy-Balls verkaufen zu können, planen wir, im Rahmen des Projektes unseren Dattel-Heldinnen Werkzeuge & Wissen mit auf den Weg geben, die über die reine Produktion hinausgehen. 

So sind neben der Vermittlung notwendiger Hygiene-Standards auch Fortbildungen z. B. in den Bereichen Business Start-up, Marketing, kaufmännische Grundlagen und der Erschließung potenzieller Verkaufsstellen geplant.

In regelmäßigen Abständen bieten wir bei JUNO unsere Dattel-Bar an – eine interaktive, kreative, leckere Möglichkeit des Kennenlernens für Neu- und Altmünchner*innen.

Das „Dattel-Heldin“-Projekt ist nicht nur ein Projekt, das Arbeitsplätze schafft, sondern im besten Sinne ein positives Beispiel von Integration.