Willkommen bei JUNO – eine Stimme für Flüchtlingsfrauen

An neuen Erfahrungen wachsen, auf die eigene Fähigkeiten vertrauen, Vorurteile abbauen, einheimische Frauen auf Augenhöhe begegnen, Teil der Gesellschaft werden, all das ist JUNO.

In Freiheit und Demokratie aufzuwachsen ist ein Privileg. Werte leben zu können, gesehen, respektiert und anerkannt werden für das, was man ist und leistet, ist nicht für alle Frauen dieser Welt selbstverständlich. Bei JUNO machen geflüchtete Frauen die Erfahrung, sie selbst sein zu können. Wir unterstützen Frauen, die aus anderen Kulturen in unser Land kommen, ihr eigenes Leben in die Hände zu nehmen, neue Wege zu gehen. Wir zeigen ihnen ihre Kraft. JUNO bedeutet u.a. neue Lebensfreude, Hoffnung und Eigenständigkeit.

mehr erfahren

Neues über JUNO

Boxtraining

Wenn alles nach Plan läuft, können wir im Juli mit unserem Boxtraining anfangen. Weitere Infos folgen bald.

Benefiz-Secret-Dinner

Die wunderbaren Secret-Dinner-Köche Jasmin und Choki veranstalten für JUNO am Montag, den 13. 5. ein Benefiz-Dinner mit toller Livemusik. Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen! (mehr …)

Heroes – gegen Unterdrückung im Namen der Ehre

Unser Workshop gemeinsam mit HEROES und der Caritas: Interaktiv diskutieren wir die Themen Ehrenkultur, Unterdrückung im Namen der Ehre und Gleichberechtigung von Frauen und Männern.

neue Schwimmkurse

Unsere Schwimmkurse gehen in die nächste Runde. Dank toller Ehrenamtlicher können wir freitags einen festen Schwimmkurs anbieten und dienstags im Müllerschen Volksbad üben. (mehr …)

Therapeutischer Kunstworkshop

Gemeinsam arbeiten wir einmal im Monat kunsttherapeutisch in der Kinderwerkstatt Neuhausen.  Von Malerei, über Ton, Speckstein und Objektkunst probieren wir verschiedene Materialien aus.

(mehr …)

Kunstworkshops im Café JUNO

Wir freuen uns sehr über eine neue Kooperation mit iz art von Spielkultur e.V.. Jeden 2. Dienstag im Monat bieten wir gemeinsam einen Kunstworkshop an. (mehr …)

Spende der Postcode Lotterie

JUNO kann mit einer großzügigen Spende der Postcode Lotterie das neue Empowermentprojekt finanzieren. (mehr …)

Workshops mit Taiga Trece

Ein besonderes Highlight: unsere Workshop mit der deutsch-mexikanischen Rapperin Taiga Trece (www.taigatrece.com). Einmal im Monat tauchen wir in eine ganz andere Welt (mehr …)

Workshops

In regelmäßigen Abständen bieten wir Workshops zu verschiedenen Themen an, um die Frauen zu stärken. (mehr …)

Ferientanzkurs bayerisch-international

Unser Tanzprojekt geht weiter. Tanzen verbindet auch ohne viele Worte. Unser Projekt bringt Frauen aus Bayern und aller Welt zusammen. (mehr …)

Wen Do-Kurs zur Selbstverteidigung

Ihr möchtet euch sicherer fühlen und Selbstverteidigung lernen? Dann ist unser Wen Do-Kurs genau das Richtige für dich! Demnächst gibt es neue Termine!

Stimmt für JUNO bei Quartiermeister ab!

JUNO ist in der Projektförderung des sozialen Biers Quartiermeister. Ihr könnt bis zum 30. Juni 2018 für zwei Projekte aus den Münchner Nachbarschaften abstimmen. (mehr …)

Erfolgsgeschichte

T. wurde von ihrem Mann in der gemeinsamen Wohnung festgehalten T. aus Afghanistan ist über ihre Psychologin zu JUNO ins offene Frauencafé gekommen. (mehr …)

JUNO gewinnt startsocial-Stipendium

Wir sind glückliche und dankbare Gewinner eines der 100 diesjährigen Beratungsstipendien. Und freuen uns auf ein paar intensive Monate! startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. (mehr …)

Ausflüge in den Ferien

In den Ferien bieten wir verschiedenen Aktivitäten: Ausflüge, schwimmen, Museen etc. Bitte schaut dazu in unseren Kalender oder auf unsere Facebookseite: http://www.facebook.com/junostimme  

Achtsamkeit erleichtert den Stress im Alltag

JUNO organisiert im August ein Achtsamkeitstraining für geflüchtete Frauen. Die Teilnehmerinnen lernen in kleinen Übungen mit Stress, negativen Emotionen oder Trauer umzugehen. (mehr …)

Café JUNO, Ente 39

Frauen gestalten ihre Freizeit gemeinsam

Einmal die Woche treffen sich Frauen unterschiedlicher Herkunft, um sich auszutauschen und gemeinsam etwas zu unternehmen. Auch interessierte Münchnerinnen sind zu den Aktivitäten wie Fahrradtouren, Theaterworkshops oder gemeinsamen Kaffeetrinken herzlich eingeladen.  Die Gemeinschaft und die Unterstützung von Frauen für Frauen ist die Leitidee von JUNO. Je mehr Kontakte die Frauen und Mädchen knüpfen, desto unbeschwerter kommen sie in ihrer neuen Heimat an und bereichern somit unser Leben mit ihren Erfahrungen und ihrer Lebensfreude. Impression https://soundcloud.com/user-115120916/juno-frauen-fur-frauen   Treffpunkt für die gemeinsame Freizeitgestaltung am Freitag Café JUNO freitags: 16:00 bis 18:00 Uhr (nicht in den Ferien) Ente 39 Entenbachstr. 39 81541 München  

Café JUNO, Bellevue di Monaco, dienstags

Reden. Lachen. Kochen. Tanzen. Jeden Dienstag kommen geflüchtete Frauen und Münchnerinnen im Bellevue di Monaco zusammen, um gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen. (mehr …)

JUNO-Tanzprojekt startet im Herbst 2017

Das JUNO-Tanzprojekt beginnt im Herbst 2017 mit den Vorbereitungen. Hier verbindet JUNO bayerische Tanzkultur mit Tänzen der Heimatländer geflüchteter Frauen. Ziel ist es, einheimische Münchner Frauen mit ihnen zusammenzubringen. Tanzen verbindet und erleichtert es, sich kennenzulernen, ins Gespräch zu kommen und Vorurteile abzubauen. Aus den vielseitigen Tänzen stellen die Frauen die Choreographie zusammen, die anschließend in unterschiedlichen Einrichtungen Münchens zu sehen sein wird.

JUNO sucht Frauen, die gerne tanzen

Das erste Planungstreffen findet im Juli 2017 statt. JUNO sucht begeisterte Unterstützerinnen und Münchner Frauen, die gerne tanzen und mitmachen wollen. „Wir suchen besonders Frauen mit Kenntnissen in heimischen Volkstänzen oder  internationalen Tänzen“, erläutert Britta Coy. Interessierte Münchner Frauen können sich bereits in der Vorbereitungsphase engagieren. Parallel  zum  Café JUNO, dem Freizeitprogramm für geflüchtete Frauen und den regelmäßigen Treffen zum Kochen, soll das Tanzprojekt ein fester Termin im Angebot von JUNO werden. Interessierte und engagierte Frauen sind herzlich eingeladen, beim JUNO-Tanzprojekt mitzumachen. Die Münchner Fraueninitiative JUNO hat den Förderpreis für ihr interkulturelles Tanzprojekt gewonnen. Die ausgezeichnete Aktion ist eines der vielfältigen Angebote von JUNO für Frauen in der Landeshauptstadt. Vier Münchner Initiativen gewannen den Paulaner Salvator-Preis unter dem Motto „Türen öffnen“, der am 27. Juni 2017 in München verliehen wurde.

JUNO - Paulaner Salvator-Preis - Video

https://vimeo.com/223593138

Juno überzeugt die Jury des Münchner Paulaner Salvator-Preises 2017

Die Fraueninitiative Juno gewinnt den Preis für das interkulturelle Tanzprojekt. Das ausgezeichnete Tanzprojekt ist eines der vielfältigen Angebote der Münchner Fraueninitiative JUNO: „Wir haben festgestellt, dass die Frauen beim Tanzen jegliche Scheu verlieren, gleich welchen Alters oder Herkunft“, freut sich Britta Coy, Mit-Initiatorin von JUNO, „deshalb starteten wir das Tanzprojekt, das bayerische Tänze mit Tänzen der Herkunftsländer verbindet und die Frauen auf dieser Ebene zusammenbringt.“ Der Paulaner Salvator-Preis 2017 fördert gesellschaftliche Projekte und Ideen in München und zeichnet unter dem diesjährigen Thema „Türen öffnen“ im ersten Jahr vier Gewinner aus. Am 27. Juni 2017 wurden die Preisträger in der Münchner Paulaner Hauptverwaltung gekürt.

JUNO - Salvator Paulaner-Preis - Video

https://vimeo.com/223593138  

Das sagen Andere über JUNO

Als ich den Mädchen das erste Mal begegnete, haben sie sofort mein Herz erobert. Ich schaue, wo ich gerade gebraucht werde. Als nächstes werde ich Mathematik-Unterricht anbieten.

Phillio Markou

Ehrenamtliche Helferin

Patenschaft ist Hilfe zur Selbsthilfe. JUNO baut darauf auf, was jede Frau mitbringt, welche Talente, welche Fähigkeiten. Wir möchten diese wieder erwecken.

Solveigh Schwager

Patin

Das Café JUNO ist für mich ein Geschenk. Ich lerne die deutsche Sprache und die heimische Kultur kennen. Das Team von JUNO hat mir sehr viel geholfen.

Samira aus Eritrea

Teilnehmerin

Unsere Förderer und Partner